Mikrobiologische Therapie

Unter der mikrobiologischen Therapie versteht man den Einsatz von Arzneimitteln und Präparaten,
die entweder lebende und für die Gesundheit förderliche Bakterienstämme oder deren Stoffwechselprodukte enthalten.
Die Keimkulturen, die hierbei verwendet werden, gehören der sogenannten physiologischen Bakterienflora an,
d. h. das diese Mikroorganismen normalerweise bei jedem gesunden Menschen zu finden sind.
Wird die normale Flora von krankheitsfördernden Keimen verdrängt,
können verschiedene gesundheitliche Störungen wie Blähungen, Durchfälle, Allergien, Hautausschläge, Scheidenpilze u. a. auftreten.
[Quelle:http://www.heilpraktiker.org/mikrobiologische-therapie]

Bitte beachten Sie: Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Anwendungsgebieten der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden. Die dargestellten Informationen sind frei zugänglich und stellen kein Heilversprechen dar.